Dienstag 5. Juni :   Bude - Burg Tintagel - St. Ives - Falmouth

Reisetag 4

 

 

 

 

 

 

 

Heute haben wir wieder ein gestopftes Programm. Als erstes wollen wir Boscastel, ein hübsches Fischerdörfchen besuchen, dass zu Piratenzeiten als versteckter Umschlagplatz benutzt worden sein soll. Anschliessend gleich noch die Burg Tintagel die in der Nähe liegt. Anscheindend soll da die berühmte König Arthur's Tafelrunde der Ritter gewesen sein.

Wir fahren ein Stück der Küste entlang bis wir den Ort Boscastel erreichen. Leider ist das Wetter alles andere als schön und ausserdem noch sehr windig. So haben wir keine Lust die Wanderung zum eigentlichen Dorf zu machen. Denn direkt zum Fischerdörfchen kann man nicht fahren. So fahren wir direkt weiter zur Burg Tintagel. Im Ort Tintagel stellen wir unser Auto auf einen Besucherparkplatz. Dann müssen wir den Weg suchen. Leider ist der sehr schlecht oder überhaupt nicht angeschrieben. Wir laufen einfach anderen Leuten nach und hoffen dass sie das gleiche Ziel haben. Das Wetter legt gerade eine Pause ein und wir wollen den Versuch starten. Doch der Wind bläst teilweise Orkanartig und unser Schirm verabschiedet sich ins Nirvana.

Die Burg selber, oder was noch von ihr übrig ist, liegt wie üblich auf einem Hügel, den wir nun hochsteigen. Auf Eingang zur Burgder halben Höhe haben sie ein Häuschen aufgestellt und wollen Eintrittsgeld. Klug gewählt, den wer sich schon bis hierher gerackert hat, gibt nicht gleich wieder auf. £12 wecheln den Besitzer und wir dürfen rein. Gleich danach geht es eine steile Rampe rauf, wo sich kaum 2 Personen kreuzen können. Oben angelangt, hat man eine fantastische Aussicht übers Meer und die Küste. Sehr viel steht nicht mehr von dieser Burg. Nur noch ein paar Ruinen können besichtigt werden. Doch diese sind imposant und geben einen Eindruck wie gross das Areal einmal war. Zwischendurch gibt es mal einen Regensprutz, aber im grossen und ganzen haben wir Glück. Mehr oder weniger trocken erreichen wir das Auto.

Der Weg zur Burg              Ist das die Beach?              Hier geht's rauf ... ... und hier wieder runter
kümmerliche Reste Schiessscharte oder Fenster Aussicht auf die Küste Eingangsbereich
ritterlicher Garten ... und nochmals Küste Eingangsbereich
Und hier der Ausgang Unten das Kassenhäuschen Der Weg ist steil ... ... fast überhängend

 

Es ist schon wieder Mittag als wir weiterfahren. Wir fahren alles parallel zur Küste. Leider nicht direkt an der Küste, dazu müssten wir zuviele Umwege fahren. Es hätte zwar einige interessante Sachen gegeben, die einen Besuch Wert wären. Dies Besuche wäre aber auch sehr zeitintensiv gewesen, und wir haben heute doch eine grosse Strecke zu fahren. Irgendwie sehr schade, weil mich gerade solche Strassen mit ihren kleinen Fischerdörfchen sehr reizen würde. Doch alles kann man eben nicht haben. Unser Hauptziel in diesen Ferien sind nun mal die englischen Gärten.

Sicht auf St. IvesSo fahren wir auf dem direkten Weg Richtung Pencanze. Kurz davor biegen wir rechts ab und fahren nach St. Ives. Wir bekommen hier wieder mal voll den Geburtstag (Jubilee) der Königin zu spüren. Es scheinen alle Engländer 1 Woche Ferien zu haben. Alle Parkplätze in und um St. Ives sind voll besetzt. Sogar die provisorischen Parkplätze auf den Wiesen sind alle voll. Wir klappern alle ab, umsonst. Teilweise müssten wir sogar einen Fussmarsch von 30 Minuten oder mehr in Kauf nehmen. Wir haben uns schon fast dazu entschlossen weiterzufahren, als gerade vor uns jemand aus einem Parkplatz wegfährt. Und das mitten im Ort. Haben wir wieder mal Glück. So können wir dem Örtchen doch noch einen Besuch abstatten.

Wir planieren dem Strand entlang. Es scheint Ebbe zu sein. Im grossen Hafen, wo sonst die Boote sind, hat es kein Wasser. Einige Boote ruhen auf dem Sand. Auf der Strasse rings  um den Hafen hat es Leute wie an einem Weihnachts-Sonntagsverkauf. Acuh die Sonne guckt mal durch die dichten Wolken. Wir haben Hunger und wollen etwas essen. Ist einfacher gesagt, als getan. Nach einigem suchen finden wir doch noch ein Plätzchen, wo wir sogar einen Fensterplatz im 1. Stock haben und dem Treiben zuschauen können. Da wir schon am Meer sind, wollen wir natürlich auch einen Fisch essen, den wir auch bekommen.

Kirche von St. Ives Strässchen entlang dem Hafen Hafen ohne Wasser malerisches St. Ives
Auch der Möwe gefällt's Riesenmenschenmenge ... ... entlang des Hafens Andere Seite des Hafens
  Die Strässchen durch St. Ives ... ... mit sehr kleinem Postbüro  

 

Wir geniessen den Trubel in St. Ives und bleiben ein Weilchen und schauen den Leuten zu. Es ist doch schon mitten im Nachmittag und wir müssen leider ans weiterfahren denken. Es ist gar nicht so weit bis zu unserem nächsten Highlight des heutigen Tages. Wir wollen noch das Land's End besuchen. Den westlichsten Teil von England. Es soll zwar schon recht touristisch sein. Na wenn schon. Wir sind ja auch Touristen. Wenigstens hier haben wir kein Problem mit einem Parkplatz. Die meisten Leute sind schon wieder gegangen. Wir leisten unseren Obulus an der Kassen, dann dürfen wir rein.

Vom Parkplatz bis zum westlichsten Punkt sind es ein paar hundert Meter zu laufen. Die Küste ist auch hier wild und steil. Kein Strand um zu baden. OK, das Wetter ist eh nicht zum baden. Meine Partnerin hat Brot mitgenommen, die sie den Möwen zum füttern gibt. Sofort bildet sich eine grosse Traube aus Vögeln. Erinnert mich irgendwie an den Film von Alfred Hitchkock.

In einem Reisebüchlein habe ich ein Foto gesehen, wo ein Steinbogen im Meer ist. Dieses will ich natürlich auch fotografieren. Doch wir finden es nicht. So kaufe ich im Shop eine Postkarte mit diesem Motiv und frage gleichzeitig wo denn dieser Steinbogen zu finden ist. Wir müssen ein ordentliches Stück laufen, bis wir diesen Bogen sehen, aber es hat sich gelohnt.

Anschliessend fahren wir direkt nach Falmouth zu unserem Bed&Breakfast in Falmouth. Von Falmouth waren wir ein bisschen enttäuscht. Und vom Bed&Breakfast ebenso. Am Abend suchen wir im Örtchen ein Restaurant zum essen.

IMG_8790
IMG_8791
IMG_8793
IMG_8796
IMG_8797
IMG_8798
IMG_8800
IMG_8803
IMG_8804
IMG_8806
IMG_8809
IMG_8810
IMG_8813
IMG_8814
IMG_8816
IMG_8818
IMG_8820
IMG_8821
IMG_8825
IMG_8827

 

Zurück zur Hauptseite

joomla template 1.6
template joomla