Ausfahrt ins Valsertal im Bündnerland

Während den Ferien in unserem Ferienhaus in Graubünden, machten wir auch einen Ausflug ins nahe Valsertal. Das Ziel ist der Endpunkt, der Stausee Zervreilasee auf 1865 m.ü.M.

Das Valsertal ist etwa 30 km lang und beginnt in der Ortschaft Ilanz in der Surselva, etwa 700 m.ü.M. Am Anfang ist die Strasse noch recht breit und man kann zügig fahren. Doch nach einer Weile wird die Strasse eng. Und da in Vals das berühmte Valserwasser herkommt, muss man auch immer mit Lastwagenverkehr rechnen.

Nach etwa 20 km toller Landschaft, erreicht man Vals. Hier liegt auch das Thermalbad, das man unbedingt besuchen sollte. Die ganze Bäderlandschaft ist mit den Steinplatten aus der Gegend ausgekleidet.

Hinter Vals geht es zügig bergauf und es wird noch eine Spur enger. Nach ein paar Spitzkehren stehen wir vor einem Lichtsignal, das vor einem Tunnel steht. Das Tunnel ist etwa 3 km lang und nur einspurig befahrbar. Beim befahren desselben, bekommen wir einen Schreck. Die Strasse ist durch die Kalkablagerungen und der nasssen Unterlage sehr rutschig. Wir freuen uns schon auf die Rückfahrt.

Nach dem Tunnel geht es nochmals in ein paar Kehren rauf zum Stausee. Der Weg endet nicht etwa auf der Staumauer, sondern man kann noch ein Stück fahren. Aber dann ist fertig. Ein Paar Parkplätze sind vorhanden. Man hat ein superschöne Aussicht auf die Berge und natürlich den Stausee.

Der Stausee Zervreilasee... ... leuchtet in schönem Türkis. Auf dem Bänkli lohnt es sich die Aussicht zu geniessen
Steingärtli Ein wunderbarer Tag hier ... Auch die Kawasaki geniesst die Aussicht
joomla template 1.6
template joomla