Skiferien in Flims

Wiederum haben wir einen Kampf bis wir ein Datum gefunden haben, der allen passt (Vor allem die Herren Chefs sind da extrem mühsam). Aber dieses Jahr sind wir wenigstens um Einiges früher dran als letztes Jahr. Und so ist auch die Möglichkeit vorhanden, das zu finden, was wir suchen. Diesmal wollen wir Skiferien in der Schweiz machen. Gerade aktuell war im Oktober 2007 die Strassenumfahrung in Flims. Wieso nicht dort. Jetzt ist es ja viel ruhiger. Gesagt, getan, und nach etlichen Stunden im Internet haben wir ein Hotel gefunden, das einen gewissen Standard hat. Nicht allzuweit von den Bergbahnen entfernt ist, eine schöne Wellnessoase hat und nicht zu teuer ist. Fündig sind wir geworden mit dem Hotel Cresta in Flims-Waldorf. Gebucht ist vom 8. bis 15. März 2008.

Juhui FerienIm ganzen Februar war superschönes Skiwetter und wir befürchten schon, dass es genau während unseren Ferien ändern könnte. Und so ist es auch gekommen. Eine Woche vor unseren Ferien hat das Wetter umgeschlagen und war recht schlecht. Trotzdem hatten wir in unserer Woche einigermassen Glück. Wir treffen zwar nicht das Traumwetter an, das im Februar war. Wir konnten aber trotzdem jeden Tag, bis auf den Mittwoch, auf die Piste. Wir hatten jegliches mögliche Wetter. Vom Regen (Mittwoch), über Sonnenschein, Schnee, starken Wind und dicken Nebel war alles vorhanden. Und dieses wechselte fast im Minutentakt. Die gezeigten Bilder täuschen ein bisschen über das wahre Wetter. Das Wetter war nicht immer so toll, dafür war aber der Schnee tadellos. Ausser in Flims selber. Hier war es grün, nur eine schmale weisse Spur führt ins Tal und das war immer sulzig bis nass. Wir haben schon im Voraus ein Wochenabo gelöst. Am Samstag sind wir angereist und am Sonntag schon auf der Piste. Geil !!

Das Skigebiet von Flims geht bis auf 3000 Meter Höhe hinauf. Auf dem Vorabgletscher und andern Orten sind aber leider die Lifte geschlossen, da es teilweise zu windig war. Schade, wollten wir doch die Schwarze Piste von zuoberst bis in die Alp Ruschein fahren. Wegen dem nebligen Wetter blieben wir meisten auf den Pisten rund um La Siala und Mutta Rodunda,die wir gut kennen und wo wir prima carven können.

Was leider auch ein bisschen schade ist, dass die ganze Skiregion in zwei Teilen gespaltet ist. Beide Gebiete sind zwar mit Liften und Bahnen verbunden. Doch kann man leider mit den Skiern fast nicht auf das andere Gebiet wechseln, ohne eine Bahn zu benutzen. Auch die Talabfahrt vom Crap Sogn Gion führt über die andere Seite. Wenigstens haben sie hier eine ganz neue Abfahrtspiste gebaut, so bestehen wenigstens 2 Abfahrtspisten bis ins Tal.

Aber uns hat es trotzdem in Flims / Laax gefallen. Hier sind noch viele schöne Fotos von der Bergwelt rund um Flims / Laax.

 


Very Simple Image Gallery:
Could not find folder /home/www/web342/html/joomla/images/privat/skifahren/flims2008/bilder/
joomla template 1.6
template joomla