2 verlängerte Skiwochenende in Flims

Dieses Jahr haben wir es leider nicht auf die Reihe gekriegt, unsere Ferien mit den jeweiligen Arbeitgebern zu koordinieren. So haben wir uns entschlossen die Skiferien in 2 verlängerte Wochenenden, jeweils vom Donnerstag bis Sonntag, umzuwandeln. So konnten wir schlussendlich mit 6 Übernachtungen 8 Tage Ski fahren. Ist ja auch nicht schlecht oder.

Vor Weihnachten, also noch im Jahr 2011 liess der Schnee lange auf sich warten. Dafür setzte er nachher gewaltig an. Es schneite und schneite. Als wir das erste Wochenende Ende Januar in Flims / Laax in Angriff nahmen, waren wir überwältigt. So viel Schnee habe ich schon lange nicht mehr gesehen. Das letzte Jahr mussten wir den Schnee richtig suchen. In Flims selber hatte es keinen Schnee und nur ein weisser Streifen führte von den Bergen ins Tal runter. Dieses Jahr war es genau anders. Sogar im Tal (Flims) hatten wir ca. 1.2m bis 1.5m Schnee. Das sieht man eindrücklich auf den Fotos. Auf der Terrasse lag so viel Schnee, man glaubt es kaum. Auch der Aussenpool kam mit den hohen Schneemauern und der Beleuchtung schön zur Geltung. So wie halt ein richtiger Winter sein muss.

Flims / Laax

Im Hotel haben wir das wohl schönste Zimmer bekommen, weil wir ein Badezimmer mit 2 Lavabos wollten. Es kostete zwar ein bisschen mehr, aber das war es uns Wert. Wir hatten sogar eine schöne Sicht auf den Aussenpool. Das Zimmer war zwar nicht im Haupthaus, aber das war uns auch recht. Es hatte ja einen unterirdischen Verbindungsweg zu den verschiedenen Gebäuden und auch zum Wellnessbereich.

Das erste Wochenende war Wettermässig durchzogen. Am Donnerstag haten wir Bombenwetter. Hier entstanden auch die meisten Fotos. Freitag bis Sonntag war solala. Es gab Wolken, Schnee, Sonne und das wild durcheinander. Je nach Wetter sah man dann halt weniger oder mehr.

Das zweite Wochenende Ende Februar war wettermässig schlechter als das erste Wochenende. Wir hatten schon am 1. Tag Wolken und die Sicht war mässig. Am Freitag hellte das Wetter auf. Am Samstag haben wir studiert ob wir überhaupt Ski fahren gehen sollen. Das Wetter im Tal war sehr schlecht. Keine Sicht und es schneite. Wir haben es trotzdem gewagt. Es hatte über Nacht nochmals etwa 10 cm geschneit. Das Problem war nur, dass man nichts sah. Keine Wellen, keine Schneemaden. War dann nicht so der Hit. Aber vor dem Mittag wurde es wenigstens sichtmässig wieder besser und es hat sich trotzdem gelohnt zu gehen. Am Sonntag gab es viel Wind, Schnee, Wolken, und immer wieder schneite es. Trotzdem schien die Sonne auf den Gipfeln durch und es war sehr schön zum Ski fahren.

 

Hier noch einige Impressionen:

 

Hotel Cresta in Flims
Hotel Cresta in Flims
Hotel Cresta in Flims
Hotel mit Blickrichtung Skigebiet
Parkplatz mit sehr viel Schnee zum wegschaufeln
Terrasse mit sicher 1.50m Schnee
Aufgang vom Wellnessbereich
massig Schnee im Garten
Unser Hotelzimmer - sehr schönes Badezimmer
Blick vom Zimmer auf den Aussenpool...
... und das gleiche in der Nacht
Fahrt ins Skigebiet, Nebel im Tal
Verschneite Hänge am Crap Sogn Gion
Bergpanorama mit dem Crap Sogn Gion im Bild
Bergstation auf dem Vorab. Der Schnee drückt
Auf der schönen, langen Abfahrt nach Alp Ruschein
meine Wenigkeit auf der Alp Ruschein Piste
Bergpanorama -  Einfach herrlich
kleines Beizli mit dem schönsten WC
Piste auf dem Crap Sogn Gion
Blick auf die Berge mit Crap Masegn im Hintergrund
Und nochmals das überwältigende Panorama
Ach ist das schöööön....
Auf der Graubergpiste
Ein Pizzaofen auf der Piste???























joomla template 1.6
template joomla