Unser Garten 2013

 

Frühling

 

Er will und will nicht verschwinden dieser Winter. Richtig hartnäckig. Es ist und bleibt kalt und schneit immer wieder. Kaum ist der Schnee geschmolzen ist es am nächsten Tag schon wieder weiss. Und das ganze Spiel dauert bis Mitte April. Dann endlich ein paar sommerliche Tage, bevor wieder eine Kaltfront reinkommt.

So dauert es natürlich umso länger, bis sich die die ersten Pflänzchen an die Oberfläche getrauen. Unsere Geduld wird echt auf die Probe gestellt. Wir hoffen, dass alle Pflanzen und Sträucher den Winter überlebt haben.

Vereinzelte Krokusse Schöne Gruppe Krokusse ... ... im Zusammenspiel mit Grasbüschel
Iris Primeln  und Haselnuss 
Küchenschelle geschlossen  Violette Küchenschellen  und noch einige Christrosen
weisse Lenzrosen Lenzrose Nahaufnahme Noch kahler Sitzplatz
     
Die Vögel finden bei diesem Wetter auch keine Nahrung und so kann ich schöne Fotos machen als meine Partnerin im Garten werkelt und das Rotkehlchen nach Würmer sucht.
Rotkehlchen Rotkehlchen ganz nah  Rotkehlchen mit Primeln 
     
Hyazinte mit Gras Buddah mit Primeln  Ein Büschel Blausterne 
Viollete Küchenschelle  Lenzrose  Rote Hyazinthen mit Gras 
sibirischer Blaustern  Anemone  Scharbockskraut (Unkraut) 
     
Hyazinthe mit Biene  Gruppe Küchenschellen  Traubenhyazinthen 
Tulpen und Hyazinthen  Schachbrettblumen, die ...  ... heissen wirklich so 
     
Unser neuer Pflaumenbaum  ... mit seinen Blüten  Makroaufnahme 
Makroaufnahme der Blüte der Felsenbirne  Frühlingsbeet  Tulpen in Gras 
Rot-gelbe Tulpen im ...  ... Bauerngarten  Gruppe gelbe Tulpen im Gemüsegarten 
     
Gruppe pink Tulpen  Tulpen mit Anemonen  violette Tulpengruppe 
Rote und sternförmige Tulpen  Tränende Herzen  Schneeball 
     
Und dann passiert das Unglaubliche. Nachdem es den ganzen März und April nass und kalt war und endlich mal einige Tage schön warm war, gab es am 2. Mai Abends ein Gewitter. Und das nicht von schlechten Eltern. 20 Minuten lang hagelte es wie verrückt. Danach war es nicht mehr wie vorher.
Sitzplatz  Weg zum Gemüsegarten  Eingangsbereich 
Garageneinfahrt nach dem Hagel  Schaufeln wie im Winter  Hagelhaufen 
     
Und so sieht es nach dem Gewitter aus: Zum heulen. Alle soeben schön gewachsenen Tulpen sind nur noch Geschnetzeltes. Ein Festessen für die Schnecken. Bilder ohne Worte.
...  ...  ... 
...  ...   
     
Zum guten Glück haben wir das Frühlingsbeet, das geschützt hinter dem Haus liegt. Hier hat der Hagel nicht so gewütet. Und so haben wir doch noch einige Frühlingsblumen, bis sich die Natur langsam erholt und andere Blumen und Büsche blühen.
Frühlingsbeet, mit ...  ... wilden Tulpen und ....  ... und andere schöne Tulpen 
Nochmals das Frühlingsbeet ....  ... mit wunderschönen ...  ... Tulpen 
Viele Lauchpflanzen ... mit Bauerngarten im Hintergrund  Nahaufnahme

Unser Apfelbaum, der ...

... auch schon am blühen ist Nahaufnahme einer Blüte
     
neu gepflanzter Flieder  Nahaufnahme der Blüte  Etagenschneeball 
der noch karge Bauerngarten  Bauerngarten mit Kirschbaum  und der leere Gemüsegarten
 
Unser Pampasgras, das wir letzten Mai gepflanzt haben, kriegt ein eigenes Gärtchen. Darum werden Steine rund um das Pampasgras gesetzt.
Zuerst wird ein Graben gebuddelt  danach die Steine hingelegt  die Steine einbetoniert 
  Fertig !!  
     
Bohnenkraut  weisser Lauch  Rosenkäfer 
Mohnkapsel  und noch einmal  Mohn in voller Pracht 
Diesen schönen Mohn haben wir aus Samen herangezogen, die wir von unserer letztjährigen Englischreise mitgebracht haben.
  sehr hübscher Mohn   


 

 

 

joomla template 1.6
template joomla